Food for heart and Seoul

27. April 2009

Südkorea

In der Unimensa sind koreanische Wochen. Unter dem Motto: „Fernost ganz nah“ gibt es Köstlichkeiten der koreanischen Küche. Die Mensa ist passend dazu mit Flagggen Südkoreas und einem Info-Stand über die Kultur Südkoreas geschmückt.

Von Nordkorea kein Spur. Dabei wäre das interessantere Projekt doch: Nordkoreawochen.

Nichts zu essen und möglicherweise eine UN-Lebensmittellieferung am Ende der Woche.

2 Antworten to “Food for heart and Seoul”

  1. gringogrossmann said

    Hardcorea?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: