Back oder „Ich tu gern wenig und rede viel drüber.“

6. Juni 2009

So, da bin ich wieder. 90€ ärmer, ein Netzkabel und einige Erfahrungen reicher und völlig ratlos vor meinem Wochenende stehend. Während meiner Internetabstinenz habe ich einige Dinge herausgefunden, den gröbsten Scheiß davon gibts hier:

1. Ich brauche das Netz nicht (Stimmt nicht, ist wohl eher andersherum.).

2. Ich habe absolut nichts, aber auch gar nichts verpasst. Hört sich vielleicht mies an, ist aber so (ooh, isso!!! *augenzusammenkneif*). Ehrlich! Garnichts verpasst.

3. Ab und an denke ich in meiner Freizeit in Wikipedia Artikeln. Ist das schlimm? Sag bitte jemand, dass er das auch so kennt!

4. Ich werde eines meiner Lebensziele nie mehr erreichen können. Dafür bin ich 10, wenn nicht sogar 20 Jahre zu spät geboren worden. Verdammt! Niemals werde ich wegen „groben Umfugs“ angezeigt werden. Ich bin etwas enttäuscht (Und nein, defäkiren auf offener Straße war nicht die Methode wie ich an die Anzeige kommen wollte!).

5. Zuviel Bier, zuwenig Schlaf und zu früh Uni gehen doch nicht Hand in Hand.

6. Hab endlich meine Kinderzimmerdiskografie wieder zusammen. „Ich tu gern wenig und rede viel drüber.“

Das wars. Weitermachen!

2 Antworten to “Back oder „Ich tu gern wenig und rede viel drüber.“”

  1. Justus said

    zu 4.
    Wie denn dann? „Unzüchtiges Betasten eines anderen“?

    • Lupéz said

      Falsch, aber „einer“ anderen käme ggf. in Frage..
      Im Grunde ging es nur um Anzeige, die ich dann hätte einrahmen und aushängen können.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: