Eat the rich..

5. April 2010

Long time no see, internets!

Zurück von den Toten und als kleiner Motivationseinstieg direkt mal ein tolles Flickr Set von TrustoCorp’s. Nice!

Update: Arrgh! Von wegen Originalität und motivierender Wiedereinstieg. Zwei Minuten nach dem Post bei Nerdcore drüber gestolpert. Der Mann ist einfach zu schnell, zu versiert und zu sehr mit dem Netz verkabelt. Well, well, well..

Lieblink.

9. November 2009

Immer wieder herrlich und unbedingt jedem empfohlen seien die Cartoons von Steffen Gumbert auf „Süsses und Saueres„.

Tendenz fallenddirektfallend

 

Amplified Deutschland.

31. Oktober 2009

Ohne Worte:

amplified deutschland

Keeeksee!

20. Oktober 2009

Keeekkssseeee!!!

Weihnachtszeit, Kekszeit. Ausnahmsweise gibt es hier und heute mal ein wenig Werbung.

Da wir von amplifiedscience (zumindest ich) Werbung verachten und es ohnehin fast kein Produkt auf diesem Planeten gibt, für welches zu werben sich lohnt (außer vielleicht Jack Wolfskin.. Haha, just kidding.) ist dies hier eine ganz, gaanz, gaaanz besondere Ausnahme. Aber: da Familie beteiligt ist und überhaupt die Idee so toll wie einzigartig ist, darf und mach ich das.

In der schönen Hauptstadt der Bundesrepublik des deutschen Landes (kleiner Tipp: Berlin), gibt es seit zwei Wochen einen Keksautomaten namens Cookies zu bestaunen. Wenn man ihn mit Geld füttert, wirft er ein handliches kleines Paket mit frischen Keksen aus, die täglich frisch in der Keksbäckerei gebacken werden, vor der er steht. Klingt toll nicht? Gerade jetzt so kurz vor Weihnachten.. 😛

Am besten schaut ihr euch das bahnbrechende Werbevideo dazu an.

direktcookies

Wer also in der Hauptstadt unterwegs ist, Appetit auf Kekse verspüren sollte, ja der sollte da mal vorbeilaufen. Die machen wirklich richtig gute, köstliche Kekse. Kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen, durch direkte Verwandschaft zu einer der Keksbäckerin komme ich regelmäßig in den Genuss die Auschschussware zu vernichten, und ich sag‘ euch: wenn die echten Kekse* auch nur ein klitzekleines bißchen besser sein sollten: Alter Finne! KÖSTLICH! Ich sags ja..

Natürlich müsst ihr euer kostbar gespartes und hart verdientes Geld nicht in den Automaten schieben, man kann auch im Laden selbst Kekse (soweit ich weiß auch Kuchen, Kaffee, etc,..) kaufen und sich selbst Kiloweise Teigwaren zusammenstellen. Also wenn das nichts ist, ich weiß es auch nicht..

Und jetzt geht Kekse essen!

*Was natürlich quatsch ist, weil ich die Kekse, die nicht Ausschussware sind auch schon tausendmal probiert habe und die sind natürlich super lecker.
Und nein, ich habe nicht die Kekse gegessen/probiert die nachher verkauft werden, sondern Kekse der Art, die dort verkauft werden. Also die, die ich probiert und gegessen habe wurden nicht nachher verkauft, weil die ja in meinem Magen waren, sondern ich habe mal alle Geschmacksrichtungen durchprobiert. Mann, ihr wisst doch was ich meine. Mein Kopf schwirrt nur grad woanders her und möchte sich nicht um korrekte Ausdrucksweise Gedanken machen.
„Wo finde ich den Automaten/Laden?“ Guckste das Video!

Lupéz(via)

Passt. Selbermachen?!

Den Rest des Beitrags lesen »

Bei der Bildersuche der in Deutschland meistgenutzten Internetsuchplattform finde ich genau ein (eins/1!) Ergebnis, das dem Suchbegriff „Turtletaube“ gerecht wird. Und das Bild ist nur 100×100 Pixel groß.

So kann das nicht weitergehen!

Ich verlange mindestens 50 brauchbare Ergebnisse. Wenn nicht mehr!

Deshalb rufe ich jeden, der etwas von Fotomanipulation, Design und sonstigem grafischem Schnickschnack am Computer versteht (selbstverständlich darf auch gemalt und gezeichnet werden, wo man eh schon grad dabei ist.) auf,  ein Bild der berühmten Turtle-Taube herzustellen und dafür zu sorgen, dass es in der google Bildersuche für den Begriff „Turtletaube“ (Schon klar, nicht?) erscheint. Ob es die Teenage Mutant Ninja Turtle Taube im speziellen, oder eine x-beliebige Turtle-Taube im allgemeinen ist, ist mir recht egal*. Ich will nur, dass unsere Kinder in einer Welt aufwachsen, in der sie der Suchbegriff „Turtletaube“ nicht mit nur einem einzigem Ergebnis zurücklässt und die Suchmaschine die Frage stellt ob denn „Turteltaube“ gemeint sei.

Bitte, bitte, bitte!

*Wenn ihr selbst nicht basteln/designen/malen/zeichnen/animieren könnt, dann tut mir doch bitte den Gefallen und trackbackt was das Zeug hält, labert eure Freunde, Follower, Leser, Kommentatoren, Stalker, Trolle, Verwandten, Bekannten und Nachbarn an und bittet sie Teilzunehmen oder wenn sie selbst nicht basteln/designen/malen/zeichnen/animieren können doch wenigstens trackzubacken und ihrerseits ihre Freunde, Follower, Leser, Kommentatoren, Stalker, Trolle, Verwandten, Bekannten und Nachbarn um eine Teilnahme anzuhauen. Und das dann ewig so weiter, bis alle mitmachen. Danke.

Gier-Affen, ne Ja: Giraffen.

Und zwar genau 1.000.000.000 Stück. Gezeichnet, geklebt, gemalt, gebrannt, gememed (Ja, das Wort gibts. Jetzt.), geformt, gelegt, gestrickt,gewachsen, gehäckelt, geliert (wenn man das so sagen darf.), handgeblasen und mundgeschliffen oder auf sonstige Art und Weise persönlich und ohne Kamera und Computer hergestellt. Hier.

Ziel ist es bis 2011 genau eine Millionen manuell fabrizierte Giraffen gesammelt zu haben. Eine viertel Millionen gibt es bereits. Und seit Freitag sogar 5 von mir. Eine hier und vier hier. Streng minimalistisch sowohl in Federführung, als auch was das Arbeitsmaterial angeht (Kugelschreiber auf Sockenverpackungspappe).

Also ihr anonymem Massen da draußen: Nehmt eure zierlichen Fingerlein von der Tastatur, greift nach dem was ihr aus Grundschulzeiten kennt und man „Stift“ nennt und zeichnet ein bis zweitausend oder gerne auch mehr Giraffen und schickt sie ein. Warum? Weil wegen. Die Gegenfrage zählt nicht.

Außerdem macht es Spaß. Ehrlich!

Advanced Visual Media.

27. August 2009

Design at it’s best.

1. Eigenwerbung in Wuppertal:

Lounche

2. Eigenwerbung eines Reiseunternehmens (gefunden von BdL am Holocaust Mahnmal Berlin (sic!))

Ihr wollt Krieg haben?

Ich lass das einfach mal so stehen..

Wolfshirtcontent

21. August 2009

Ich glaube es gibt keine Worte in irgendeiner Sprache auf diesem Planeten die dieses Foto auch nur annähernd angemessen beschreiben würden.

Wolfshirtvadervia